Beach Soccer

Swiss Beach Soccer ist der offizielle Verband der Sportart Beach Soccer (Strandfussball) und hat seinen Sitz in Bern. Der Verband wurde im Jahr 2001 gegründet und vertritt seither die Interessen von Beach Soccer in der Schweiz. Swiss Beach Soccer ist ein unabhängiger Verband, der aber in vielen Bereichen mit dem Schweizer Fussball Verband (SFV) zusammenarbeitet. Weiter ist Swiss Beach Soccer Mitglied der European Beach Soccer League (EBSL) sowie Beach Soccer World Wide (BSWW).

Im Jahre 2002 organisierte Swiss Beach Soccer die ersten fünf Turniere im Raum Bern, die für alle Interessenten offen waren. In den folgenden Jahren wurden die Turniere und Events immer grösser, professioneller und natürlich auch publikums- und medienwirksamer. Im Jahr 2003 umfasste der Beach Soccer Cup bereits 10 Standorte und es wurde erstmals ein Finalturnier in Bern durchgeführt. Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war der erste Beach Soccer Junior Day auf der Sechseläuten-Wiese in Zürich mit über 40'000 Besuchern. Dieser bietet Kindern die einmalige Gelegenheit, diese neue und aufkommende Sportart kennen zu lernen.

Im darauffolgenden Jahr erhöhte sich die Anzahl der Standorte nochmals und es gab erstmals einen Beach Soccer Junior Cup mit 15 Standorten und mehr als 2500 Spielern. Im selben Jahr fand auch das erste Beach Soccer Junior Camp in Ilanz statt. 2005 wurde erstmals sowohl ein Beach Soccer Cup wie auch eine Beach Soccer Tour organisiert und durchgeführt.

 

Nationaler Meilenstein
Im Jahr 2006 wurde die erste Swiss Beach Soccer League mit 10 lizenzierten Vereinen (u.a. dem BSC Jona) und über 150 lizenzierten Spielern durchgeführt. Erster Schweizermeister darf sich der Stadtbasler Verein BSC Scorpions nennen.

 

tl_files/content/Beach Soccer/Verbands-Logo.jpg